Urlaub wir kommen – was kommt mit

Wir packen aktuell unser Wohnmobil und starten in ein paar Tagen in unseren diesjährigen Sommerurlaub. Ich habe wieder mal festgestellt, dass mir Listen total bei den Vorbereitungen helfen. Ich mag Listen richtig, richtig gerne. Ich habe meist mehrere Listen und füge sie immer wieder zusammen, so dass am Abreise Tag nur noch ein kurze Liste mit allem was noch rein muss über bleibt. Gefällt mir sehr, denn ich kann abhaken und ich behalte den Überblick. Was ist schon drin, was haben wir zuhause, was muss noch eingekauft oder hergestellt werden. Vor allem auch ob es spezielle Dinge gibt, die jemand von uns braucht. Ich nehme gerade einige Nahrungsergänzungsmittel in der SSW und möchte auch meinen Mutterpass dabei haben. Unsere letzten Touren waren Kurzurlaube und da war ich deutlich schlechter organisiert und das habe ich echt gemerkt. Es fehlten einige Dinge, wir haben uns zeitlich unter Druck gesetzt und der 1. Urlaubstag war echt stressig. Das will ich nicht mehr, deshalb komme ich wieder zu meinen Listen zurück.

Also hier eine Übersicht für euch wie meine Listen so aussehen. Ich hoffe, dass ich den Campern unter euch eine Hilfe bin, was auf jeden fall dabei sein sollte und worauf man tatsächlich auch verzichten kann. Obwohl wir gefühlt auf nichts verzichten seitdem wir das Womo haben, das war im T4 schon anders. Und auch da hatten wir alles was wir brauchten.

 

  1. Was ist immer drin im Wohnmobil
  • 4 Stühle                                                         – Gläser und Geschirr für 4 Personen
  • 1 Esstisch                                                      – Besteck für 4 Personen, 2 Brettchen
  • 1 Tisch für den Grill                                   – Koch und Grillbesteck und 3 Messer
  • Grill   (Campinggas)                                             – Eisformen, Mixer
  • Sonnenschirm/ Sonnenmuschel             – Omnia (seit 4 Wochen ich freu mich)
  • Hängematte                                                 – Spülschüssel, Schwamm, Bürste, Spüli
  • Picknickdecke                                              – 2 Töpfe, 1 Pfanne
  • Bodenmatte 5*2,50 Meter                         – faltbares Abtropfsieb, 1 große Schüssel
  • Werkzeug                                                     – 3 Tupper, French Press, Wasserkocher
  • 1 klappbare Schaufel                                 – Abtrockentücher, 2 Handtücher
  • Stromkabel und Adapter                           – Wäschekrake, Reinigungsmittel
  • Auffahrkeile                                                 – Wärmflasche, Waschmittel
  • Tischlampe                                                   – Taschenlampe, Mülltüten
  • ADAC Camping und Stellplatz Führer    – 2 Dekokissen, 2 Fleecedecken
  • Solardusche                                                 – Toilettenpapier, H-Rolle
  • Gießkanne, Wasserkanister                     – Brottüten

 

2.  Vorbereitet Zuhause 

  • 4 Duschtücher, 2 grosse Strandtücher
  • Bettwäsche für drei, 2 Fellunterlagen, 2 Matratzenauflage
  • Bialetti, Milchaufschäumer
  • Medikamente bzw. bei uns Globulis, Calendula-Tinktur, Tape, Betaisadonna Salbe, 1. Hilfe Tasche zusätzlich zur im Womo vorhanden wegen Pflaster, Mullbinde u.ä.
  • Zeckenzange

 

3. Was kommt bei uns sonst noch mit

  • Bollerwagen
  • Sandspielzeug
  • Laufrad
  • 2 Fahrräder, 1 F-Kindersitz
  • 1 Kraxe, 1 Onbuhimo
  • Radhelme für uns drei
  • 3 Trinkflaschen
  • 1 Lunchbag
  • Bücher, Malzeug, etwas Spielzeug für drinnen
  • Musik, Hörspiele
  • je nach Urlaub und Jahreszeit entsprechende Klamotten und Schuhe
  • Kosmetika was jeder so braucht
  • Sonnencreme ( mache ich selber)
  • Lebensmittel und Wasser für ca. 3 Tage und ein paar Dinge die wir nur schwer bekommen – z.B. Nahrungsergänzungsmittel, selbstgemachte Schokocreme und Marmelade
  • Ladekabel für Handys, Reader

 

Wie genau läuft die Vorbereitung ab

So ich glaube, das ist die grobe Übersicht, möglicherweise habe ich auch jetzt etwas vergessen. Macht nix, da macht einkaufen in einem andren Land noch mehr spaß.

Ich gehe so vor, dass ich mir erst eine Inventarliste schreibe von allem was im Womo ist, dann 1 Liste was noch rein muss, 1 Liste was eingekauft und hergestellt werden muss und 1 Liste mit den Klamotten, Schuhen und Kosmetika für jeden. Nein stimmt nicht, nicht für jeden. Mein Mann packt und organisiert seine Sachen wie Klamotten, Schuhe, Duschgel selber, ich bin nur für mich, Bauchzwerg und unseren Sohn zuständig. Da habe ich dann doch öfters schon Momente in denen ich mich frage, wie Eltern mit drei und sogar mehr Kindern alles organisieren und packen. Puh, ich bin beeindruckt. Entspannt organisiert bin ich, wenn das Womo 4 Tage vor Abreise sauber ist, am nächsten Tag spülen und waschen wir nochmal was nötig ist, irgendwie setzen Gläser und Besteck doch immer wieder schlieren an. Jetzt wird auch alles eingeräumt was wir zuhaue nicht mehr brauchen. 2 Tage vorher packe ich die Klamotten, haltbare Lebensmittel etc. rein, am letzten Tag vor Abreise gehe ich einkaufen und überprüfe meine Listen, so dass am Abreise Tag nur noch die Lebensmittel aus dem Kühlschrank und unsere Kulturbeutel und natürlich wir einsteigen.  Wir haben das, auch mit Kind, auch schonmal alles an einem Tag gemacht, ja kann man machen, wir nicht mehr. Zumindest nicht für einen Urlaub. Wenn wir Freunde oder Familie besuchen und im Womo übernachten, dann geht das meist gut mit nur einem Tag Vorbereitung.

Ihr Lieben, jetzt freu ich mich einfach auf unseren Urlaub und bin total zufrieden mit den Vorbereitungen. Ach so und wenn sich jemand fragt wo wir hinfahren, sorry wissen wir noch nicht. Zumindest nicht genau, eigentlich war Elba im Gespräch doch die Wetterprognose ist nicht so cool, deshalb schließen wir auch Kroatien oder Atlantikküste von Frankreich oder Spanien  nicht aus. Wir entscheiden am Freitag spontan, wenn wir von Eugens Eltern in Mannheim abreisen. Von da kommt man super in alle Richtungen. Also seid gespannt, wir werden berichten.

 

Bis bald,

Eure Lisa